Main Menu

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall

 

Der Landkreis trifft in der Regel erst am frühen Morgen des jeweiligen Schultages die Entscheidung, ob bei widrigen Witterungsbedingungen der Unterricht an allen Schulen im Kreisgebiet einschließlich der Stadt Nienburg/Weser stattfinden kann oder nicht.

Diese Informationen werden auf der Internetseite landkreis-nienburg.de veröffentlicht, sowie über den Rundfunk verbreitet.

Auch über die Schulausfall-App kann man sich informieren lassen. Im Bedarfsfall wird eine Push-Nachricht auf Ihr Handy gesendet. Die App kann im Play Store oder im Apple Store heruntergeladen haben!

Informationstermine für Eltern und Schüler der 4. Klassen

Mo.,18.02.19, 18:00 Uhr
Allgemeiner Informationsabend über die Schule für Grundschulen
Mi., 27.02.19, 18:00 Uhr
Allgemeiner Informationsabend über die Schule für Grundschulen

Mi., 20.03.2019 oder
Fr., 22.03.2019 oder
Mo., 25.03.2019 oder
Di., 26.03.2019

jeweils 8:20-12:15 Uhr

Schnupperangebote für die Schülerinnen und Schüler (Tage werden gemeinsam mit den Grundschulen festgelegt)
   
Mi., 03.04.19, 16 – 18.30 Uhr
Nachmittag der offenen Tür
Mo., 06.05.2019, 15 bis 18 Uhr, Di., 07.05.2019, 8 bis 13 und 15 bis 18 Uhr, Mi., 08.05.2019, 8 bis 13 Uhr
Anmeldetage, eine Onlineanmeldung wird bereits ab 03.04.2019 möglich sein.

 

Alle Termine können Sie auch diesem Anschreiben entnehmen, welches auch über die Grundschulen verteilt wurde.

 

Zu speziellen Angeboten finden Sie hier Informationen:

Orientierungshilfe Gymnasium, Bläsergruppe, Bilingualer Unterricht, Fremdsprachenangebote, Mittagsangebot, Ganztag und

Entdecker.

 

Weitere Informationen über das Angebot der ASS können Sie auch unserem Info-Flyer entnehmen.

Beratungslehrkraft an der Albert-Schweitzer-Schule

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,Wibke Pohlmann, Beratungslehrerin der ASS
liebe Schülerinnen und Schüler,

seit Februar 2014 bin ich als Beratungslehrerin an der Albert-Schweitzer-Schule tätig. Auf diesem Weg möchte ich mich vorstellen und über meine Arbeit und die damit verbundenen Beratungsmöglichkeiten informieren. Seit 2002 unterrichte ich an der ASS Latein und Musik.
Ich biete Gesprächstermine für Eltern, Schüler und Lehrer an, die für ein Problem, das die Schule betrifft, Lösungen suchen und dabei unterstützt werden möchten.


Bei welchen Fragestellungen können Sie bzw. könnt Ihr zu einer Beratungslehrkraft gehen?

  • bei Lern-, Leistungs- und Verhaltensschwierigkeiten

  • bei sozialen Konflikten in der Schule

  • bei familiären oder persönlichen Problemen

Selbstverständlich bleibt die Klassenleitung der erste Ansprechpartner bei Problemen. Wenn Sie sich über Gespräche mit der Klassenleitung hinaus beraten lassen möchten oder ein Gespräch mit der Klassenleitung aus bestimmten Gründen nicht möglich ist, wenden Sie sich gerne an mich.

Wie läuft eine Beratung ab?

Eltern, Erziehungsberechtige bzw. Schülerinnen und Schüler kommen zu mir, schildern mir ihre Anliegen und wir besprechen diese vertraulich. Als Beratungslehrkraft unterliege ich der Schweigepflicht. In einem Beratungsgespräch geht es nicht in erster Linie um einen schnellen Rat, den man befolgen sollte. Vielmehr wird in aktiver Zusammenarbeit ein Lösungsweg erarbeitet. Falls nötig – und das Einverständnis der Beteiligten vorliegt – erfolgt eine Zusammenarbeit mit anderen Pädagogen, der Schulleitung, Schulpsychologen oder anderen Hilfestellen.

Wie können Sie/könnt Ihr mit mir in Kontakt treten?

Ich bin erreichbar per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Daneben biete ich wöchentliche Sprechzeiten an beiden Standorten an. Die Sprechstundenzeiten hängen am Informationsbrett aus.

Mit freundlichen Grüßen

Wibke Pohlmann

Weihnachten ganz nah

66684315bf0549d44fc4cb3bcd755459.jpgDie Albert-Schweitzer-Schule feiert ihren alljährlichen Weihnachtsgottesdienst in St. Martin

Auch in diesem Jahr fand der Weihnachtsgottesdienst der ASS am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien statt. Trotz des Stresses in der Vorweihnachtszeit nahmen viele Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern die Einladung zum Gottesdienst an und genossen den gemeinsamen Jahresabschluss in St. Martin.

Die Andacht unter dem Thema „Weihnachten ganz nah“ wurde liebevoll von einigen Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgängen 6, 11 und 12 unter der Leitung der Religionslehrerin Konstanze Renn und des Referendars Lukas Steinbeck vorbereitet und begeisterte alle Besucher. „Die Vorbereitungen für den Gottesdienst haben uns sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns darüber, dass er allen Anwesenden gefallen hat.“ sagte Caterina Bittendorf aus dem Vorbereitungsteam.

Im Zentrum des Gottesdienstes stand das bekannte Lied „So soll es sein, so kann es bleiben“ von der Gruppe „Ich + Ich“, welches von dem Schulchor gesungen wurde. In einem Rollenspiel setzten sich die Schüler dann damit auseinander, welche Bedeutung dieser Popsong haben kann. Zum einen thematisiert er die Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Des Weiteren verdeutlicht das Lied ein besonderes Gefühl von Weihnachten, das sich nicht beschreiben lässt: Jeder hätte dieses Gefühl aber am liebsten das ganze Jahr. Denn an diesen wenigen Tagen scheint für eine kurze Zeit alles gut zu sein und alle wünschen sich, dass es das ganze Jahr so bleiben möge. Zum anderen beschreibt das Lied aber auch den Wunsch nach der Ausweitung des Reich Gottes, das mit der Geburt Jesu vor über 2000 Jahren begonnen hat. Es wird nach christlichem Glauben erst im Jenseits vollendet, ist aber in Teilen schon auf der Erde zu spüren. Wenn das Lied aber wirklich vom Anbruch des Reich Gottes handelt, wo sind dann Anzeichen auf ein besseres Leben in der heutigen Welt zu spüren, wenn man sieht, dass die Gegenwart von Gewalt und Konflikten geprägt ist? Diese und noch viele weitere Fragen wurden in dem Rollenspiel behandelt und durch kleine schauspielerische Darbietungen von Kindern aus dem sechsten Jahrgang untermalt.

Neben dem Rollenspiel sorgten beide Schulchöre, die Bellplate-AG, eine Schattenwand, auf der die Weihnachtsgeschichte dargestellt wurde, und die gemeinsam gesungenen Lieder für eine festliche Stimmung. Es war ein rundum gelungener Gottesdienst, für den es sich gelohnt hatte, nach dem offiziellen Schulschluss in die voll besetzte Kirche zu gehen. Mit dieser Feier entließ die Albert-Schweitzer-Schule ihre Schülerinnen und Schüler in die wohlverdienten Weihnachtsferien und vielleicht einige Gottesdienstteilnehmer und -teilnehmerinnen auch mit dem Gedanken, dass jeder durch sein Verhalten die Welt ein kleines bisschen besser machen kann.

Ann-Cathrin Puls

Anmeldung für Klasse 5

Anmeldung künftiger Fünftklässler an der Albert-Schweitzer-Schule vom 18.-20. Mai

 

Aufregende Zeiten für viele Schulkinder und ihrer Eltern! Nach der Grundschulzeit steht nun für die Viertklässler der Wechsel an die weiterführende Schule an. An ihrem Tag der offenen Tür und den Grundschultagen hat die Albert-Schweitzer-Schule bereits ihre Tore für interessierte Grundschulkinder geöffnet bzw. Einblicke in ihr spannendes und vielfältiges Angebot ermöglicht und über die gymnasialen Anforderungen informiert.

In der kommenden Woche haben Eltern nun die Möglichkeit, ihre Kinder an der Albert-Schweitzer-Schule anzumelden. Die Anmeldung vor Ort an der ASS (Friedrichstraße 2) erfolgt an drei Tagen.

 

Anmeldetermine:

Mittwoch,       18. Mai 2016           15-18 Uhr

Donnerstag,   19. Mai 2016           8-13 Uhr und    15-18 Uhr

Freitag,          20. Mai 2016           8-13 Uhr

 

Für die Anmeldung sind einige Unterlagen notwendig. Die Eltern werden gebeten, das Halbjahreszeugnis aus Klasse 4 und den Info-Bogen Schullaufbahn mitzubringen, wenn möglich bereits als Kopie.

Überdies besteht die Möglichkeit, die Anmeldung schon zu Hause online auszufüllen, abzuschicken, auszudrucken und von beiden Erziehungsberechtigten unterschrieben mitzubringen. Auf diese Weise sind Eltern bei der Anmeldung schneller fertig. Eine schnellere Anmeldung gelingt auch, wenn der ausgedruckte oder von der Schule mitgenommene Anmeldeschein bereits zu Hause ausgefüllt wird. Die Anmeldeformulare und Schulbuchlisten stehen auch auf der Internetseite der ASS zur Verfügung: www.ass-nienburg.de.

Für die Anmeldung zu den Bläsergruppen wird zudem um das Mitbringen der Kontoverbindung gebeten.

Volles Haus am Tag der offenen Tür

Eltern und Grundschulkinder erleben ASS mit allen Sinnen/ Bilingualer Unterricht, Roboter AG, Schulchöre und vieles mehr stark nachgefragt

 

„Wow, lenkt sich der Roboter ganz von allein?“Schulleiter Dr. Weghöft und heißt die zahlreichen Besucher herzlich willkommen an der ASS.

„Kann ich gleich in die Geisterbahn?“ „Und so schnell haben die Bläser schon ihren ersten Auftritt?“ Mit Fragen geradezu bestürmt wurden die Lehrkräfte und einsatzfreudigen Schülerhelfer der Albert-Schweitzer-Schule am vergangenen Mittwoch, und das bis fast 19 Uhr! An dem Tag nämlich öffnete das Nienburger Gymnasium seine Tore für den 'Tag der offenen Tür' – und meldete schon nach kurzer Zeit 'Volles Haus'.

Selbstfahrende Roboter? Erdkunde auf Englisch? Musical-Teaser und 'Popstars von morgen'? Schulkino mit 'Reißern' über Projekte und Fahrten bis in die Neue Welt? ¿Hablas español? Kindern und Eltern aus dem Jahre 1525 wäre dies alles sicherlich spanisch vorgekommen, hätten sie eine Zeitreise zum 27. April 2016 machen können. 1525 nämlich wurde die Albert-Schweitzer-Schule erstmals urkundlich erwähnt, seit 1949 nach Albert Schweitzer benannt.  Heutzutage, 2016, macht sie sich mit frischen Konzepten wie dem Bilingualen Angebot und anderen modernen Angeboten einen Namen – aber auch traditionsreiche Fächer zeigen sich hier keineswegs angestaubt. Und Latein ist geradezu quicklebendig!

Weiterlesen: Volles Haus am Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür am 27. April!

Alberts Geisterbahn, Roboter-AG, Musicaleinlagen, Infos zum Bilingualen Angebot und vieles mehr von 16 bis 18:30h am Standort Nordertorstriftweg

4f29f4e23ff0dbb2d8a21473b313a5c2.jpgLust auf eine Entdecker-Tour? Wenn Ihnen dann Albert Schweitzer, Geister und Roboter über den Weg laufen, dann sind Sie nicht auf einem fremden Planeten, sondern gerade richtig! Willkommen an der Albert-Schweitzer-Schule! Am Mittwoch, dem 27. April, öffnet nämlich das Gymnasium in der Zeit von 16.00 bis 18.30 Uhr am Standort Nordertorstriftweg 22 seine Türen. Dann können die Eltern und ihre Kinder der zukünftigen Klassen 5 Einblicke in das schulische Angebot, das pädagogische Konzept und den Unterricht der ASS gewinnen.  Zugleich möchte die Schule gerne über die Aufnahme in den zukünftigen Jahrgang 5 Auskunft geben.
Nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleitung und den Schulchor haben alle interessierten Kinder und deren Eltern die Möglichkeit, sich über das vielfältige Schulleben zu informieren. Die Schulleitung steht gerne für Fragen nach der Fremdsprachenfolge, dem Unterrichtsangebot (z. B. der bilingualen Klasse, der Bläsergruppe, …), den Laufbahnempfehlungen sowie den Fragen der Unterrichtsorganisation der Albert-Schweitzer-Schule zur Verfügung.
Im Mittelpunkt stehen an diesem Tag jedoch ganz besonders die Kinder. Auf diese - und natürlich auch ihre Eltern - wartet ein umfangreiches Programm, das einen ersten Eindruck von den schulischen Fächern und dem großen AG-Angebot verschafft und zum Mitmachen einlädt. Kleinen Vorgeschmack, gefällig? Techniktüftler können etwa bei der Roboter-AG mit eigenen Augen sehen, dass die Schülerinnen und Schüler dort intelligente Roboter geschaffen haben.  Bei der renommierten Ruderriege können sich Sportfreunde gleich auf den Ruderergometern in die Riemen legen. Aufgepasst: Auch Alberts Geisterbahn ist wieder dabei – wer sich traut, der begibt sich mit einem unheimlichen Gefährt zu Tönen und Texten aus der Sparte 'Grusel' in gespenstische Gänge und Räume. Gänsehaut garantiert!!!  Naturwissenschaftliche Experimente dürfen entweder bestaunt oder gar selbst durchgeführt werden. Schulfilme wiederum vermitteln Impressionen des Schulalltages, spannender Projekte und Fahrten. Musikbegeisterte können neben Musical-'Teasern' der Schulchöre im Musikraum ihre musikalische Neigung beim Programmpunkt 'Für die Popstars von morgen' ausleben, kleine Künstler im Kunstbereich kreativ werden. Eine weitere Möglichkeit für mögliche zukünftige ASSler, schon jetzt an der Schule aktiv zu werden, bietet sich bei 'Schlag das ASS' – hier kann man sich im Schlag-den-Raab-Stil mit einem ASSler messen.   Natürlich dürfen viele Fachräume beschnuppert werden, sogar das Stammgebäude an der Friedrichstraße kann per Führung in Augenschein genommen werden. Nicht zuletzt stellt sich der Namenspatron Albert Schweitzer mit seinen vielen Projekten vor.
Eingeladen sind alle Interessierten und Freunde der Albert-Schweitzer-Schule. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Vh

Programm:

Weiterlesen: Tag der offenen Tür am 27. April!

Standort Friedrichstraße

Albert-Schweitzer-Schule
Friedrichstraße 2
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-760
Telefax: 05021-87-761
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standort Nordertorstriftweg

Albert-Schweitzer-Schule
Nordertorstriftweg 22
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-860
Telefax: 05021-87-761

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!