Main Menu

Ich gehe zur ASS, weil wir bis zur zehnten Klasse zusammen in einer Klassengemeinschaft bleiben.

Ich gehe zur ASS, weil die ASS hilfsbereite Lehrer hat.

Ich gehe zur ASS, weil es ein gutes AG-Angebot gibt.

Ich gehe zur ASS, weil die Menschen an der ASS sozial sind.

Ich gehe zur ASS, wegen der Ruderriege (RRASS).

Ich gehe zur ASS, weil die Jüngeren von den Älteren getrennt sind und sie trotzdem manches zusammen machen.

Ich gehe zur ASS, weil die ASS Partnerschule von Hannover 96 ist.

Ich gehe zur ASS, weil es Austauschfahrten gibt.

Ich gehe zur ASS, wegen der Partnerschaft mit Indien.

Ich gehe zur ASS, weil nur wenig Unterricht gekürzt wird.

Ich gehe zur ASS, weil man in jedem Profil Abitur machen kann.

.Ich gehe zur ASS, weil die ASS seit 1525 Tradition hat und die erste Albert-Schweitzer-Schule überhaupt ist.

Ich gehe zur ASS, wegen des Tages der offenen Tür.

Ich gehe zur ASS, weil es cool ist, ein ASS zu sein!

Informationen zum Thema Landraub in der Pausenhalle am Hauptgebäude

Die Ausstellung "Landraub - Profit.Macht.Hunger" wurde vom Verband für Entwicklungspolitik Niedersachsen (VEN) erarbeitet und ist von der deutschen UNESCO Kommission als offizielles UN-Dekade Projekt „Bildung für nachhaltige Entwicklung 2011/2012“ ausgezeichnet worden.

Der Verein Arivu- Zukunft durch Bildung e.V. holt die Schau in der ersten Juni Woche an die ASS. Dort wird diese im Gang neben der Sporthalle am Hauptgebäude ausgestellt und kann von Schulklassen und Kursen besucht werden. In diesem Rahmen wird auch der Soziologe und Politikwissenschaftler Ro Ayikoué Alognon als Referent einige Oberstufenkurse besuchen.

In der Zeit von Samstag 6. bis Sonntag14.Juni steht die Ausstellung anschließend für alle zugänglich  zu den üblichen Öffnungszeiten in der St. Martinskirche.

Als entwicklungspolitisches Landesnetz will der VEN (Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e. V.) mit seiner Ausstellung auf die massiv ansteigenden großflächigen Landkäufe in Entwicklungsländern und die damit verbundenen Gefahren für die Ernährungssicherung hinweisen. Die Ausstellung vermittelt anschaulich anhand von Bild, Text und Filmmaterialien die komplexen Zusammenhänge zum Thema Landgrabbing. Ein vom VEN erstellter „Landraub-Index“ zeigt, dass die Ressource Land in Zukunft noch größerem Druck ausgesetzt sein wird. Aber auch Lösungsvorschläge und ganz konkrete Handlungsmöglichkeiten werden aufgezeigt.

Gefördert wurde die Ausstellung von der Niedersächsischen Bingostiftung für Umwelt und Entwicklungszusammenarbeit, aus Mitteln des BMZ, dem Evangelischen Entwicklungsdienst (EED) und dem Katholischen Fonds. Informationen zum Projekt und zur Ausstellung sind im Internet unter http://www.ven-nds.de/projekte/landraub.htmlerhältlich.

Seit mehreren Jahren unterstützt die Albert-Schweitzer-Schule in Zusammenarbeit mit dem Verein Arivu durch das Indienprojekt die Bildung von Jugendlichen in Indien. Mit der Ausstellung möchte der Verein nun einen Beitrag zur entwicklungspolitischen Bildung an der ASS in Nienburg leisten.


 

Standort Friedrichstraße

Albert-Schweitzer-Schule
Friedrichstraße 2
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-760
Telefax: 05021-87-761
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standort Nordertorstriftweg

Albert-Schweitzer-Schule
Nordertorstriftweg 22
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-8786-0
Telefax: 05021-8776-1

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termine