Main Menu
### Neuigkeiten aus der ASS ###

AG-Angebot Schuljahr 2013/14

AG: Name Leiter/in Dauer Zeit
Cambridge-Zertifikat H. Kerlin 1 Fr. 5./6.Std. 14täg.
Chemie Fr. Dr. Gronewold 2 Mo.7./8.wö.2 Gruppen
Chor Fr. Hinzmann-Suckel  /Fr. Vogels 2 Mo. 7./8.
Chor (Rock-Pop) Fr. Falldorf-Podehl 2 Do.9./10.o.Fr.5./6.wö.
Hannover 96 Fr. Dunker 1 Mo. 7./8. 14 täg.
Fußball H. Golembiewski (SC Langend.) 1 Mo 7./8. n. Absprache
Handball Tobias Swawoll (HSG) 2 Fr. 7./8.
Homepage H. Niehold 1 Mo.7./8.14täg.(B-Woche)
Indien Fr. Munk; Fr. Schulte i.d. Bäumen 1 Mo.7./8.14 täg.(B-Woche)
Jonglieren H. Tielsch 1 Mo. 7.,jede Woche
Journalismus H. Volkhausen 1 Mo.7./8.14 täg.(A-Woche)
Offenes Atelier Fr. Frey 1 Mo.7./8.14 täg.(B-Woche)
Roboter H. Niehold 1 Mo.7./8.14 täg.(A-Woche)
Rudern Fr. Lehning, H. Frey, H. Weber 2 Mo./Mi./Fr. 7./8.
Sanitäts-Dienst Fr. Lichtenfels/ H. Kerlin/ DRK 2 Mo.7./8.n.Absprache
Schach H. Reuter 1 Mo.7./8.14 täg.(A-Woche)
Theater-Abo H. Dr. Beckmann 1 siehe Aushang: F
Sport Fr. Brandt / Fr. Turowski 1 Mo.7./8.14 täg.(B-Woche)
Umwelt H. Templin 1 Mo.7./8.14täg.(A-Woche)
kreatives Schreiben Fr. Naujoks 1 Mi. 7./8. B-Wo.?
Spiele Fr. Wagner / H. Becker / Fr. Wiemann 1 Mo.7./8.14 täg.(B-Woche)

 

Neue Homepage gestaltet

Teilnehmer der Homepage AGAuch im Schuljahr 2013/14 gibt es wieder eine Homepage-AG, die von Herrn Niehold angeboten wird.

In den ersten Wochen des Schuljahres hat die Homepage-AG an einer neuen Gestaltung unserer Schul-Website gearbeitet. Im Fokus der Neugestaltung standen ein übersichtlicheres Design und eine verbesserte Anpassung an das Schullogo. Nun wird die Homepage von den Farben des Logos dominiert und ist durch ein übersichtliches Klappmenü im oberen Bereich gut bedienbar.

Die wichtigsten Links finden sich am oberen Rand der Seite. Unterhalb des Menüs finden sich auf der Startseite die wichtigsten Neuigkeiten und Ankündigungen. Das Menü ist nur in wenige Punkte untergliedert, die einen einfachen Einstieg ermöglichen. Neben dem Schullogo gibt es nun eine Slideshow von Bildern aus dem Schulalltag.

Sobald ein neuer Beitrag geschrieben wird, kommt dieser automatisch an die erste Stelle auf der Startseite und ist sofort für alle sichtbar. Ältere Beiträge, die nicht mehr aktuell aber noch interessant sind, stehen auch weiterhin in der passenden Kategorie zum Abruf bereit.

Für die Unterstützung und hilfreichen Tipps bedanken wir uns bei allen, die sich hierdurch angesprochen fühlen.

 

Moritz Jüngling (9C) & Joris Heise (7C)

Hundert Jahre humanitäres Engagement

ASS-Schüler laden zu Vortrag über das Albert-Schweitzer-Spital in Lambaréné ein

Im Jahr 1913 gründete der Namensgeber der Albert-Schweitzer-Schule im afrikanischen Urwald Gabuns unter schwierigen Umständen ein Spital, mit dem Ziel, sich um die arme Bevölkerung zu kümmern und durch den unmittelbaren Dienst am Menschen, Leid, Not und Elend vieler kranker Menschen zu lindern. Dieses Urwaldspital nahe der Stadt Lambaréné besteht bis heute und orientiert sich in seiner Arbeit nach wie vor an den Idealen seines Gründers.

Anlässlich des Jubiläums des hundertjährigen Bestehens des Krankenhauses war es der Wunsch der Schülerinnen und Schüler der beiden Werte-und-Normen-Kurse des zehnten Jahrganges, im Rahmen eines humanitären Projektes an das Wirken Albert Schweitzers in Lambaréné zu erinnern. Deshalb lädt die ASS ganz herzlich zu einem Vortrag des Referenten Dr. Roland Wolf vom Deutschen Albert-Schweitzer-Zentrum ein. Herr Dr. Wolf wird am Dienstag, den 7. Mai 2013, um 19.00 Uhr im Giebelsaal der Schule über die wichtige Arbeit des Spitals von seinen Anfängen bis zur Gegenwart berichten. Dabei kann er auch über ganz aktuelle Entwicklungen berichten, da er die vergangenen Wochen in Lambaréné verbracht hat. Im Anschluss an seinen Vortrag beantwortet Dr. Wolf gerne alle Publikumsfragen. Zu dem Vortrag wird es ein musikalisches Rahmenprogramm geben, das Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule gestalten.

e749056b6eb33742ffa55b68313551ec.JPG

Um das Albert-Schweitzer-Spital zu unterstützen, sammelt die Schule alte Handys und Druckerpatronen, um sie umweltschonend recyceln zu lassen. Der Erlös dieser Sammlung kommt dem Krankenhaus zugute. Sollten Sie also noch alte Handys oder Druckerpatronen besitzen, können Sie diese gerne am Vortragsabend für einen guten Zweck abgeben. Darüber hinaus sollen 40% des Erlöses des diesjährigen sozialen Tags an der ASS, der am 8. Mai stattfinden wird, für das Krankenhausprojekt gespendet werden.

Projekt "Erneuerbare Energien" an der ASS

Welche Folgen hat der Klimawandel für uns Menschen? Und wie kann es jeder einzelne schaffen, den Ausstoß des Treibhausgases CO2 zu reduzieren? Diesen wichtigen Problemen widmete sich am 15.02 und am 22.02. 2013 der siebte Jahrgang der Albert-Schweitzer-Schule im Rahmen des MINT-Unterrichts, der von dem Umweltpädagogen Andreas Roxlau gestaltet wurde. Herr Roxlau, der als Umweltberater der Deutschen Umweltaktion e.V. fungiert, führte die Schülerinnen und Schüler in zweistündigen Workshops in verschiedene Aspekte der erneuerbaren Energien ein, indem er den Jugendlichen zeigte, wie die Energiegewinnung aus Wind-, Solar-, und Wasserkraft funktioniert. Ein anschließender Vortrag über die globalen Zusammenhänge zwischen der Klimaerwärmung und der Nutzung fossiler Energieressourcen mündete in der Demonstration einer Dampfmaschine - dem Sinnbild einer vergangenen, ressourcenhungrigen Zeit.

Frau Gieger-Grassl und Herr Roxlau

Während einer Stationenarbeit konnten die Schülerinnen und Schüler anhand von Funktionsmodellen den aktuellen Stand der Nutzung alternativer Energiequellen (Wind, Wasser, Sonne) kennen lernen und einen zeitgemäßen Umgang mit Energie nachvollziehen.

Ein herzlicher Dank geht an die Sparkasse Nienburg, vor Ort während des Projektes vertreten durch Frau Gieger-Grassl, die durch ihre Finanzierung das Unterrichtsprojekt zu diesem sehr aktuellen Thema ermöglicht hat.

Zehn Jahre Schüleraustausch zwischen der Albert-Schweitzer-Schule und dem Lyzeum Bartoszyce in Polen

Seit genau einem Jahrzehnt pflegt die Albert-Schweitzer-Schule eine Partnerschaft zum Lyzeum im polnischen Bartoszyce (ehem. Bartenstein). Im Rahmen des Austauschprogramms besuchten sich auch in diesem Jahr 40 Jugendliche aus Polen und Deutschland im Alter von 15-17 Jahren. Nachdem die Nienburger ihre Reise bereits im Juni angetreten hatte, fand Ende September der Gegenbesuch der polnischen Gruppe statt. 20 Austauschschülerinnen und Austauschschüler und vier betreuende Lehrkräfte erhielten im Verlauf des sechstägigen Programms die Gelegenheit, das kulturelle, schulische und familiäre Leben sowie das unbeständige Septemberwetter in Nienburg hautnah kennen zu lernen. Nach der Begrüßung durch den Direktor der ASS,  Dr. Weghöft, und einem Empfang durch Bürgermeister Onkes standen an den folgenden Tagen Fahrten nach Hamburg, Hannover und Bremen, aber auch Aktivitäten mit den Gastfamilien auf dem abwechslungsreichen Programm. Die jugendlichen Besucher zeigten sich besonders vom Kontrast zwischen dem beschaulichen Leben in Nienburg und dem geschäftigen Treiben in den nahen Großstädten beeindruckt. Bereits nach kurzer Zeit waren die Austauschpartner so vertraut miteinander, dass es beim gemeinsamen Schulbesuch, beim Grillen, bei Ausflügen mit den Gastfamilien oder Discobesuchen für alle Teilnehmer mehr als genug Gesprächsstoff und viel zu lachen gab.  

a95760d9ec0c617a4b3a06faf8b13851.jpg

Die Begeisterung der deutschen und polnischen Teilnehmer für das Austauschprogramm war spürbar und ein Grund dafür, dass die verantwortlichen Lehrkräfte der Albert-Schweitzer-Schule den diesjährigen Besuch als „sehr gelungen“ bezeichnen. Möglich geworden ist dieser Erfolg aufgrund der Initiative aller Teilnehmer: der Schülerinnen und Schüler, der Gastfamilien in Deutschland und Polen und der verantwortlichen Lehrkräfte auf beiden Seiten.

Ein besonderer Dank aber gilt aber auch der Stadt Nienburg und dem Freundeskreis Bartenstein, die mit ihren großzügigen Zuschüssen dazu beigetragen haben, bei den Jugendlichen die Erkenntnis zu fördern, dass Polen und Deutsche mehr als nur geografische Nachbarn sind.

 

Unterkategorien

  • Indien AG
  • Alberts Kramladen
  • Projektwoche 2018

    4a9554d94081a628d1ae24b804a41743.jpg


    Herzlich Willkommen auf unserer Unterseite zur Projektwoche des Jahres 2018.

     

    Hier finden Sie kurze Berichte zu (fast) allen Projekten, mit vielen Fotos und einige der Ergebnisse, die von den Schülerinnen und Schülern der ASS zur Verfügung gestellt wurden. Die Berichte zu den Projekten wurden von Schülerinnen und Schülern des 6. Jahrgangs verfasst.

     

    Als erstes möchten wir Ihnen aber das ProWo18-Video zeigen. 

     

    Eine andere Projektgruppe hat Podcasts erstellt, die Sie hier abrufen können.

     

    Weiter unten finden Sie eine Auflistung aller Projekte zu unserem Thema:

     

    dbd9d0d9a702002b40f17af20a266e80.JPG

Standort Friedrichstraße

Albert-Schweitzer-Schule
Friedrichstraße 2
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-760
Telefax: 05021-87-761
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standort Nordertorstriftweg

Albert-Schweitzer-Schule
Nordertorstriftweg 22
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-860
Telefax: 05021-87-761

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termine