Main Menu

Ich gehe zur ASS, weil wir bis zur zehnten Klasse zusammen in einer Klassengemeinschaft bleiben.

Ich gehe zur ASS, weil die ASS hilfsbereite Lehrer hat.

Ich gehe zur ASS, weil es ein gutes AG-Angebot gibt.

Ich gehe zur ASS, weil die Menschen an der ASS sozial sind.

Ich gehe zur ASS, wegen der Ruderriege (RRASS).

Ich gehe zur ASS, weil die Jüngeren von den Älteren getrennt sind und sie trotzdem manches zusammen machen.

Ich gehe zur ASS, weil die ASS Partnerschule von Hannover 96 ist.

Ich gehe zur ASS, weil es Austauschfahrten gibt.

Ich gehe zur ASS, wegen der Partnerschaft mit Indien.

Ich gehe zur ASS, weil nur wenig Unterricht gekürzt wird.

Ich gehe zur ASS, weil man in jedem Profil Abitur machen kann.

.Ich gehe zur ASS, weil die ASS seit 1525 Tradition hat und die erste Albert-Schweitzer-Schule überhaupt ist.

Ich gehe zur ASS, wegen des Tages der offenen Tür.

Ich gehe zur ASS, weil es cool ist, ein ASS zu sein!

Schüler der Albert-Schweitzer-Schule arbeiten am ‚Sozialen Tag‘ für eine gute Sache

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'images/content/presse/Sozialer Tag (ASS) Gruppenbild 25.05.20121.jpg'
There was a problem loading image 'images/content/presse/Sozialer Tag (ASS) Gruppenbild 25.05.20121.jpg'

Fast 7000 Euro für Sozialprojekt der ASS - 150 ASSler vom DRK zu Ersthelfern ausgebildet

Dass neben Bildung und Leistung auch soziales Engagement einen zentralen Platz bei Heranwachsenden einnimmt, stellten zahllose Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule durch hervorragende Aktionen unter Beweis. Die Gelegenheit dazu bot ihnen der Soziale Tag an der Albert-Schweitzer-Schule, der nach dem Jahr 2011 nunmehr zum zweiten Mal stattfand. Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 10 tauschten für einen Tag die Schulbank gegen einen ‚Arbeitsplatz‘, um sich in den Dienst einer guten Sache zu stellen. So boten zahlreiche Jugendliche ihre Hilfe für die Gartenarbeit an, wuschen Autos, reparierten Fahrräder oder gewannen Einblick in das Arbeitsleben. Auf Einladung einiger Betriebe konnten die Jugendlichen ihre Arbeitskraft zum Beispiel bei der Erneuerung eines Gartens sinnvoll einsetzen. Der erwirtschaftete Lohn ihrer guten Taten wurde dann für einen guten Zweck gespendet. Bisher sind dadurch bisher 6885,96 (Stand 03.09.2012( Euro für das Sozialprojekt der ASS zusammengekommen.

Bis auf etwa 500 Euro geht der gespendete Betrag an die südindische Schule Dr. Arulappa Higher Secondary School in Neerpairin der Nähe von Chennai, dem früheren Madras. Dort erhalten Kinder, deren Eltern sich sonst keinen Schulbesuch leisten könnten, eine für ihre Zukunftschancen entscheidende Schulbildung. Dank dieser Summe können an der Schule einige dringend erforderliche Instandsetzungsarbeiten vor Ort mitfinanziert werden, da die Bausubstanz des Schulgebäudes durch einen verheerenden Wirbelsturm sowie durch Monsunregenfälle gelitten hat.

Sozialer+Tag+(ASS)+Gruppenbild+25.05.2012

Weiterlesen: Schüler der Albert-Schweitzer-Schule arbeiten am ‚Sozialen Tag‘ für eine gute Sache

Albert-Schweitzer-Schule leistet Nothilfe nach Sturmschäden an indischer Partnerschule

Indien-AG der ASS organisiert Spendenaktion und sammelt Geld für indische Partnerschule

Tolles soziales Engagement an der ASS: Für ihre in Not geratene Partnerschule organisierte die Indien-AG unter der Leitung von Lehrerin Hilde Munk eine Spendenaktion zugunsten eines Notfallprojekts für die indische Schule und konnte so weit über 1000 Euro als Notfallhilfe sammeln.

Zum Hintergrund: Anfang des Jahres richtete ein heftiger Zyklon in der Region um die Dr. Arulappa Higher Secondary School in Neerpair (Tamil-Nadu, Südindien) schwere Schäden an. Die Albert-Schweitzer-Schule (ASS) arbeitet seit mehreren Jahren partnerschaftlich mit dieser Schule zusammen und kommt für 30 Kinder im angegliederten St. Johns-Wohnheim auf, denen sonst kein Schulbesuch möglich wäre.

Durch den Zyklon wurden viele Hütten, in denen Familien leben, zerstört. Das Stromnetz  war zusammengebrochen, so dass auch die Trinkwasserversorgung problematisch war. Große Teile der kurz bevorstehenden Ernte wurden zerstört.

Weiterlesen: Albert-Schweitzer-Schule leistet Nothilfe nach Sturmschäden an indischer Partnerschule

Fast 10.000 Euro für einen guten Zweck

Großes soziales Engagement am Sozialen Tag der ASS/ Schüler spenden 9416,18 Euro  Arbeitslohn für soziale Zwecke

Null Euro in die eigene Tasche, aber knapp 10.000 Euro für eine gute Sache – diese besondere Lohnabrechnung wurde zahlreichen äußerst engagierten Schülerinnen und Schülern an der Albert-Schweitzer-Schule ausgestellt. Am 6. Mai 2011 hatten  diese Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule  einen ‚Sozialen Tag‘ durchgeführt. Einen Tag lang hatte nicht die Schule im Mittelpunkt gestanden, statt dessen waren die Schüler arbeiten gegangen und hatten ihren Lohn für soziale Zwecke gespendet.

Am Donnerstag, dem 25. August 2011, würdigten Schulleiter Dr. Ralf Weghöft und Frau Hilde Munk, die das Projekt ‚Sozialer Tag‘ tatkräftig betreute, den vorbildlichen sozialen Einsatz der beteiligten Schülerinnen und Schüler in der Pausenhalle der Albert-Schweitzer-Schule.

Bei dieser Gelegenheit konnten sie manche stolze Zahl verkünden:  60% aller Schülerinnen und Schüler, also mehr als jeder zweite, beteiligte sich am ‚Sozialen Tag‘, an dem mancher Schüler mehr als 70 Euro an Lohn erwirtschaftete.

Dass dabei bisweilen gerade die Kleineren den umso größeren Lohn erarbeiteten, bewiesen die Schüler der Klasse 6b – für ihre zusammen 530 Euro erhielten sie einen kleinen Preis als besondere Anerkennung.

Gesondert geehrt wurden auch die Klassen 5c, 6f und 9d und der Französisch-Leistungskurs: In diesen Gruppen wurde nicht nur sehr viel Geld eingenommen, sondern es waren prozentual auch besonders viele Schüler am ‚Sozialen Tag‘ beteiligt.

Stolz konnten Dr. Weghöft und Frau Munk denn auch das Ergebnis des ‚Sozialen Tages‘ verkünden:  9416,18 Euro  - eine gigantische Summe.

Dieser Lohn für die am ‚Sozialen Tag‘ geleistete Arbeit geht sozialen Zwecken zu: Ein Drittel der Erlöse kommt dem Indien-Projekt der ASS zur Unterstützung der 40 Kinder im St. Johns Wohnheim in Neerpair bei Chennai (früher: Madras) zugute, deren finanzielle Unterstützung die ASS langfristig zugesagt hat; ein weiteres Drittel der Erlöse des ‚Sozialen Tags‘ wird zum Erwerb eines dringend benötigten neuen Ruderbootes für die Ruderriege aufgewendet,  das letzte Drittel erhält der Förderverein der ASS für die Ausstattung der Cafeteria, die das Geld für Bistro-Sofas verwenden wird.

Zuletzt wird so mancher der engagierten Schüler feststellen, dass null Euro für die eigene Tasche nicht bedeuten müssen, dass man leer ausgeht: Der Lohn der guten Tat ist selbst mit Gold nicht aufzuwiegen. So stimmt die Rechnung allemal.

                                                                                                                                                                                                                           Thomas Volkhausen

Unterkategorien

Standort Friedrichstraße

Albert-Schweitzer-Schule
Friedrichstraße 2
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-760
Telefax: 05021-87-761
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standort Nordertorstriftweg

Albert-Schweitzer-Schule
Nordertorstriftweg 22
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-860
Telefax: 05021-87-761

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termine