Förderverein der ASS finanziert 16 Waveboards

Bei einem Sponsorenlauf, der im letzten Jahr anlässlich des fünfzigsten Geburtstages des Fördervereins der Albert-Schweitzer-Schule „Freunde der ASS“ stattgefunden hatte, waren mehrere Tausend Euro erlaufen worden. Jetzt konnte für das restliche Geld ein lang ersehnter Wunsch der Fachgruppe Sport erfüllt werden. 16 nagelneue Waveboards ergänzen nunmehr die Sportgeräte-Ausstattung der Schule.

Die Idee Waveboards anzuschaffen, hatte die damalige Vorsitzende Sabine Hartung, die die Kinder beobachtet hatte, die beim Tag der offenen Tür mit den Waveboards, die Frau Dunker leihweise mit in die Schule brachte, durch die Sporthalle flitzten und dabei jede Menge Spaß hatten.

Dass nicht nur Kinder von den neuen Sportgeräten, die an Skateboards erinnern, jedoch in allen Richtungen beweglich sind, begeistert sind, zeigte sich bei einer schulinternen Lehrerfortbildung. Die Sportkollegen um Fachobfrau Dirtje Reuter hatten sehr viel Spaß beim Erlernen des neuen Gerätes und sahen gleich mehrere Nutzungsmöglichkeiten: „Durch die schnellen Lernerfolge sind Waveboards vielseitig einsetzbar und man könnte neben Slalomfahren auch ein Geländeparcours ausarbeiten oder sogar eine Art Fußball spielen.“

Dirtje Reuter, Fachobfrau Sport, sprach dann auch im Namen aller Sportkollegen ein großes Dankeschön aus: "Herzlichen Dank an den Förderverein, wir werden unseren Sportunterricht jetzt noch interessanter gestalten können und viel Spaß mit den neuen Geräten haben. Wir freuen uns schon jetzt auf den Einsatz im Sportunterricht."

Sabine Hartung

Förderverein der ASS finanziert 16 Waveboards aus den Restmitteln des Sponsorenlaufes