Main Menu
### Neuigkeiten aus der ASS ###

Ich gehe zur ASS, weil wir bis zur zehnten Klasse zusammen in einer Klassengemeinschaft bleiben.

Ich gehe zur ASS, weil die ASS hilfsbereite Lehrer hat.

Ich gehe zur ASS, weil es ein gutes AG-Angebot gibt.

Ich gehe zur ASS, weil die Menschen an der ASS sozial sind.

Ich gehe zur ASS, wegen der Ruderriege (RRASS).

Ich gehe zur ASS, weil die Jüngeren von den Älteren getrennt sind und sie trotzdem manches zusammen machen.

Ich gehe zur ASS, weil die ASS Partnerschule von Hannover 96 ist.

Ich gehe zur ASS, weil es Austauschfahrten gibt.

Ich gehe zur ASS, wegen der Partnerschaft mit Indien.

Ich gehe zur ASS, weil nur wenig Unterricht gekürzt wird.

Ich gehe zur ASS, weil man in jedem Profil Abitur machen kann.

.Ich gehe zur ASS, weil die ASS seit 1525 Tradition hat und die erste Albert-Schweitzer-Schule überhaupt ist.

Ich gehe zur ASS, wegen des Tages der offenen Tür.

Ich gehe zur ASS, weil es cool ist, ein ASS zu sein!

Schwerpunkte der Schule - Schulpartnerschaften und Schulfahrten

Schulfahrten

Neben der Kennenlernfahrt des fünften Jahrgangs werden derzeit Klassenfahrten jeweils in den Jahr­gän­gen 5/6, 7/8 und 9 durchgeführt. In der Kursstufe fahren die Schwer­punkt­kurse einer Unterrichtsleiste im Jahrgang 12 auf einwöchige Studienfahrten.

Unabhängig von den Fahrten in ihren gewohnten Lerngruppen können sich Schülerinnen und Schüler für Ruderwanderfahrten im Rahmen der Ruderriege und für einen Skiprojektkurs im Jahrgang 11 anmelden.

Für den jeweiligen 8. Jahrgang mit maximal 55 Teilnehmern findet jährlich eine Sprachreise nach Eastbourne, England statt.

Zur Unterstützung des interkulturellen Lernens werden die Schülerinnen und Schüler in Eastbourne in Gastfamilien untergebracht und bekommen an mindestens drei Tagen Sprach- und Konversationsunterricht bei einheimischen Lehrern. Weiterhin gehören zum Programm der von der Fachgruppe Englisch organisierten und durchgeführten Fahrt Ausflüge nach Canterbury, Brighton und London.

 

Schulpartnerschaften und Schüleraustausch

USA:

Dieses Austauschprogramm wird als Fremdsprachenprogramm für die Jahrgänge 10 und 11 durchgeführt und von für diese Aufgabe Verantwortlichen der Fachgruppe Englisch organisiert. Die Arrowhead Park High School in Las Cruces (New Mexico) ist hierbei die kooperierende Schule. Der Zeitraum des Austausches umfasst etwa vier Wochen, wobei knapp drei Wochen vor Ort in Las Cruces verbracht werden, es schließt sich in der Regel eine Studienfahrt zu ausgewählten Zielen in den Vereinigten Staaten an, beispielsweise nach Washington (DC) oder nach Los Angeles (Kalifornien). Besuch und Gegenbesuch finden alternierend jeweils im folgenden Kalenderjahr statt. Diese Maßnahme ist aktiver Bestandteil der Städtepartnerschaft Nienburg – Las Cruces.

Frankreich:

Dieses zehntägige Austauschprogramm wird als Fremdsprachenprogramm im Klasse 9/10 durchgeführt und von der Fachgruppe Französisch organisiert. Das Lycee Raymond Queneau in Yvetot (Normandie) ist hierbei die Partnerschule. Besuch und Gegenbesuch finden im gleichen Schulhalbjahr statt. Unter Anderem werden geschichtliche Aspekte der deutsch-französischen Beziehungen sowie die Rolle der Normandie bei der Invasion am Ende des 2. Weltkrieges berücksichtigt.

Polen:

Dieses Austauschprogramm dient der Stärkung des europäischen Gedankens und der Völkerverständigung. Es wird für den Jahrgang 10 durchgeführt und von der Fachgruppe Politik-Wirtschaft organisiert. Das Gimnazium Zespol Nr. 1 ist die Partnerschule in Bartoszyce (Woiwodschaft Ermland-Masuren) im ehemaligen Ostpreußen. Der Zeitraum des Austausches umfasst jeweils sieben Tage, der Gegenbesuch findet im gleichen Kalenderjahr statt. Diese Maßnahme ist aktiver Bestandteil der Städtepartnerschaft Nienburg – Bartoszyce.

 

Soziale Projektpartnerschaft

Die Albert-Schweitzer-Schule hat seit Anfang 2005 eine Partnerschaft zum St. Johns Kinderwohnheim mit angeschlossener Schule in Neerpair (Tamil-Nadu, Südindien). Die Partnerschaft bedeutet:

  • dass die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, am konkreten Beispiel ein anderes Land und seine Kultur kennen zu lernen,
  • dass persönliche Kontakte zu den Menschen dort bestehen und unsere Schule ab und zu Besuch aus Indien bekommt,
  • dass ungefähr alle drei Jahre einige Schülerinnen und Schüler der Oberstufe die Möglichkeit bekommen, nach Indien zu fahren und dort mit einer Gruppe indischer Schülerinnen und Schüler gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten.

Die Partnerschaft bedeutet aber auch eine Verpflichtung - die ASS hat sich vorgenommen, durch verschiedene Aktionen immer so viele Spenden zu sammeln, dass damit für 30 Kinder im St. Johns Wohnheim alles Nötige bezahlt werden kann. Durch dieses langjährige Projekt erleben die Schülerinnen und Schüler gelebte soziale Verantwortung ganz im Sinne Albert Schweitzers. Das Projekt wird begleitet von der Indien-AG und dem gemeinnützigen Verein ARIVU - Zukunft durch Bildung e.V.

Standort Friedrichstraße

Albert-Schweitzer-Schule
Friedrichstraße 2
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-760
Telefax: 05021-87-761
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standort Nordertorstriftweg

Albert-Schweitzer-Schule
Nordertorstriftweg 22
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-8786-0
Telefax: 05021-8776-1

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termine