Main Menu
### Neuigkeiten aus der ASS ###

17 Uhr-Tee an ASS wärmt Magen und Gemüt

Musikalische Teestunde lockt viele Zuhörer in die ASS/ Musikgruppen der ASS und Indien-AG sorgen für bekömmlichen Vorweihnachtsabend

Die Pausenhalle der ASS platzt fast aus allen Nähten, als die Chor-AG zum 17 Uhr-Tee bittet.Glühwein oder Tee? Würstchenstand oder Konzerthalle? Für die zahlreichen Besucher der Albert-Schweitzer-Schule war das am Donnerstagabend keine Frage. Denn mit Teeduft in der Nase und der Hoffnung auf ein abwechslungsreiches Adventskonzert hatten diese Musikbegeisterten letztlich den richtigen Riecher. Gut 170 Zuhörer waren am letzten Donnerstag, dem 15.12.2016, gegen 17:00 Uhr in die Albert-Schweitzer-Schule gekommen.

Und dort kamen sie in den Genuss eines höchst abwechslungsreichen Konzerts. Die Bläsergruppen der Jahrgänge 5 und 6, die Bläser-AG und die Streicher AG sowie der Chor-AG der Jahrgänge 5 bis 7 hatten ein kleines Konzert vorbereitet. Zu hören waren weihnachtliche Sätze und auch andere Musikstücke, welche die Schüler in den letzten Monaten dieses Schuljahrs einstudiert hatten. Und unter der Leitung der Lehrerinnen Frau Dr. Diemut Eickhoff, Frau Christina Hinzmann-Suckel und Frau Elisabeth Vogels sorgten die musikalischen Schülerinnen und Schüler schnell für Stimmung im Publikum.

Abrupt verstummte das allgemeine Stimmengewirr im Forum des Triftwegsgebäudes bei den ersten Tönen von >Christmas Bells<, den die Chor-AG vortrug. Und spätestens mit >The first Nowell<, gefühlvoll am Klavier begleitet von Elisabeth Vogels, war jegliche vorweihnachtliche Hektik verflogen und Feststimmung eingekehrt. Konzentriert lauschten die Zuhörer anschließend auch der 3ce750c353308078d9b160eaa468d4c2.jpgBläsergruppe des 5. Jahrgangs, die bei ihrer Konzertpremiere gleich die Bandbreite von Mozarts >Melodie (Nr. 31)< bis >Jingle Bells< abdeckten. Und auch die Bläser AG und die Bläsergruppe des 6. Jahrgangs sorgten für reichlich Applaus beim Publikum mit Stücken wie >Vom Himmel hoch<  oder >Engel auf den Feldern singen<, während die Streicher AG einen ruhigeren Gegenpol mit >Bourree des gars< schufen. Das große Finale bildete >We wish You a Merry Christmas<, in tollem Zusammenspiel von allen Musikgruppen schmissig dargeboten.

 Besinnliche Töne gab es von der Streicher AG, geleitet von Frau Dr. EickhoffDas sehr abwechslungsreiche Programm und alle Gruppen wurden mit Beifall reich belohnt. Für die Bläsergruppe des 5. Jahrgangs war es der erste Auftritt überhaupt. Seit September erlernen diese Schülerinnen und Schüler ihr Instrument und freuten sich nun, ihre ersten Stücke zu präsentieren. Besonders schön war es für sie, mit allen anderen gemeinsam am Ende des Konzerts „Merry Christmas“ spielen zu können. Denn eines ist klar: Um ein Publikum begeistern zu können, muss man selbst mit Leidenschaft bei der Sache sein. Und das waren die Musiker der ASS.

„Ich war schon etwas nervös“, gab Chorsängerin Anastasia aus dem 5. Jahrgang beispielsweise zu, „aber mir macht es richtig Spaß, dass wir so verschiedene Lieder spielen.“ „Ich spiele gerne Weihnachtslieder“, stimmte ihr die Klarinettistin Luisa aus der 6. Klasse bei. Und neben dem tollen Erlebnis, mit anderen zusammen Lieder singen zu können, sind es auch immer wieder die Instrumente, weshalb die Kinder Musik-AGs wie  Die Indien-AG der ASS verwöhnte die Besucher mit dem passenden Magenschmaus zum Ohrenschmaus - der Erlös hilft bedürftigen Kindern in Indien.die Streicher AG, die Bläser AG oder die verschiedenen Bläsergruppen mit Begeisterung besuchen. „Ich spiele  Cello“, verkündete Lilly aus der 5. Klasse, und Emelie aus dem gleichen Jahrgang mag es überhaupt, Instrumente spielen zu können: „Mein Onkel spielt auch Instrumente.“

Den Namensgeber des Konzerts, den 17 Uhr-Tee, gab es natürlich ebenfalls – sogar noch nach 17 Uhr, sozusagen im Konzert mit allerlei anderen Köstlichkeiten. Die Indien-AG der ASS hatte nämlich dafür gesorgt, dass sich Zuhörer sowie Musiker im Anschluss an das Konzert an köstlichen Torten, Kuchen, Waffeln und leckeren Heißgetränken erfreuen konnten. Aufgrund der guten Resonanz sind weitere Vorstellungen in diesem Rahmen für das nächste Schulhalbjahr geplant.

Vh

Standort Friedrichstraße

Albert-Schweitzer-Schule
Friedrichstraße 2
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-760
Telefax: 05021-87-761
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standort Nordertorstriftweg

Albert-Schweitzer-Schule
Nordertorstriftweg 22
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-860
Telefax: 05021-87-761

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termine