Main Menu
### Neuigkeiten aus der ASS ###

Schulchor der ASS ist im Finale beim ffn-Christmas-Chor-Contest

Abstimmung entscheidet über Sieger - ASS-Schulchor bittet um deine Stimme!

 

Tolle Neuigkeiten vom Schulchor der ASS! Der bereits zu einiger Bekanntheit gelangte Schulchor der ASS ist im Finale beim ffn-Christmas-Chor-Contest in der Kategorie „Schulchor ab Kl.5“!

 

Was das bedeutet? Der Radiosender ffn sucht beim ersten offiziellen Weihnachts-Wettsingen den besten Schulchor ab der 5. Klasse. Aus über 170 Songs von Schulchören, Kirchenchören oder Hobbychören hat die Jury rund um Oliver Gies, Maybebop- und Chor-Arrangeur, jeweils die 5 besten Chöre ausgesucht, die ab dem 15. Dezember vorgestellt werden und sich dem Voting stellen.

Jetzt gilt es, den ASS-Schulchor zu unterstützen!                        

Wie kann ich dem ASS-Schulchor helfen? Mobilisiert Freunde, Mitschüler, Familie oder Kollegen. Denn Sieger des großen Weihnachts-Wettsingens wird in jeder Kategorie der Chor, der die meisten Stimmen bekommt. Der Siegerchor erhält 1000€ und wird am 24.Dezember bei ffn gespielt!

Mach‘ mit bei der Abstimmung und gib dem Schulchor der ASS jetzt Deine Stimme – bis 21.12.2015 um 6:00Uhr!


Unter folgender Adresse kannst Du mit abstimmen:

http://www.ffn.de/on-air/aktionen/chor-contest/schulchor/

 

Also - unterstütze den Schulchor der ASS:

Gib diesen tollen Stimmen deine Stimme!

 

Vh

 

Einladung zum 17 Uhr-Tee

Neues Angebot der Fachgruppe Musik: (Ohren-)Schmaus um 17 Uhr

 

038853506e1a519784d87c6bf34cce6e.JPGEin 17 Uhr-Tee ist die neue Veranstaltung der Fachgruppe Musik, zu der alle Interessierten hiermit herzlich eingeladen sind!

Erstmalig wird diese Veranstaltung am Freitag, dem 18.12.2015, in der Pausenhalle im Triftweggebäude stattfinden. Und wann? Ja, natürlich um 17 Uhr!

Musikalisch gestaltet wird diese erste Veranstaltung von den Bläsergruppen – Jahrgänge 5 und 6 und der AG Jahrgänge 6 und 7 – sowie der Streicher-AG Jahrgang 6.

Zu hören sein wird Weihnachtliches und Nicht-Weihnachtliches, ein abwechslungsreiches Programm ist also vorbereitet.

Natürlich soll auch das Kulinarische nicht zu kurz kommen, sodass auch für das leibliche Wohl gesorgt sein wird. Die Indien-AG wird Gebäck und heiße Getränke anbieten – ja, klar, darunter auch Tee! Auch hier wird sicher niemand zu kurz kommen!

Wir hoffen trotz der vielen Termine in der Vorweihnachtszeit auf viele Gäste! (Ohren-)Schmaus garantiert!

Christina Hinzmann-Suckel

Ein Start mit Schwierigkeiten. Oder: Oper mit Genuss, Ouvertüre mit Verdruss.

Premiere der AG „Tatort Oper“

 

e4ed4759693c82cf260b4b93b93c0d33.jpg„Es fahren heute keine Züge zwischen Nienburg und Neustadt? Der Ersatzverkehr dauert deutlich länger, das schaffen wir zeitlich nicht! – Was nun, was tun?“ Nach diesem Schrecken am Donnerstagvormittag galt es, für die 13 Schülerinnen und Schüler der AG „Tatort Oper“ der ASS, die zu ihrer ersten Vorstellung nach Hannover wollten, rasch eine Lösung zu finden. Es blieb nur eine Möglichkeit: die Eltern zu bitten, ihre Kinder ausnahmsweise nach Neustadt zu bringen und nach der Vorstellung auch dort wieder abzuholen. Wunderbarerweise klappte diese kurzfristige Planänderung und wir saßen alle glücklich im Zug zu unserer AG-Premiere, der Oper „Rusalka“ von Antonin Dvorak nach dem Märchen „Die kleine Meerjungfrau“ von Hans Christian Andersen.

Gespannt warteten wir auf den Beginn und verfolgten mit Spannung die gelungene Inszenierung in tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln. Ungewöhnlich – aber auch passend zu diesem AG-Start – war der Umstand, dass sich die Primadonna erkältet hatte. Diese Primadonna spielte dann zwar die Titelpartie, aber eine andere Sängerin stand am Bühnenrand und sang ihre Partie. Eine lange erste Hälfte (fast zwei Stunden) bis zur Pause erschöpfte uns zwar ein wenig, aber trotzdem wurde ich mit vielen Fragen bestürmt, was dieses oder jenes zu bedeuten habe, warum eine Person so und nicht anders agiere, was „junge Oper“ bedeute usw. Der dritte Akt bis zum traurigen Ende der Oper dauerte eine Stunde, sodass wir uns am Ende noch beeilen mussten, um den Zug nicht zu verpassen. Aber alles ging gut und wir fuhren gut gelaunt zurück.

Eine sicherlich nicht ganz einfache Oper für den Beginn in die „Tatort Oper“-Saison! Aber ein Werk, das durchaus seine musikalischen Reize auch auf Zuschauerinnen und Zuschauer entfaltet, die noch nicht viel Opernerfahrung haben -  und neugierig macht auf die weiteren Werke dieser Saison.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an alle Eltern, die so spontan geholfen  und diesen Besuch letztendlich ermöglicht haben!

Christina Hinzmann-Suckel

Erstes Highlight für die Chor-AG 6-8 gleich nach Schuljahresbeginn

Gefiederte Roboter und ostasiatische Nachtigallen mitten in Nienburg! Nein, diese Vogelmeldung ist keine Ente. Des Rätsels Lösung:
fcf5cf2452763c4eba2778ff1ca574c4.JPGAm Sonntag, dem 06.09.2015, fand das Nienburger Theaterfest statt. Erstmalig wurde dafür auch unsere Chor-AG der 5. - 7. Klassen (aktuell 6. – 8. Klassen) angefragt. Wir sollten das Musical „Die chinesische Nachtigall“ von Andreas Schmittberger, das im letzten Schuljahr vom Chor aufgeführt wurde, dort in einer verkürzten Fassung darbieten.
Dieser Anfrage kamen wir gerne nach. In der Projektwoche vor den Sommerferien hatte der Chor eine kürzere Fassung des Musicals erarbeitet. Zu Beginn des neuen Schuljahrs waren die ersten zwei Schultage dem intensiven Proben gewidmet: Welche Textpassagen wurden weggelassen? Wann muss ich wo hingehen? Wann komme ich auf die Bühne und wie waren doch gleich die Schritte der Choreographien? Vieles musste bedacht, wieder aufgefrischt werden…. 'Nebenbei' sang der Chor bei der Einschulung unserer neuen Fünftklässler. Auch diese Aufgabe wurde ganz prima gemeistert und verschönerte so den neuen Schülern und deren Eltern den Einschulungstag.
Dann endlich – der große Tag war da! Alle pünktlich am Theater? Alles dabei? Dann konnte es losgehen! Das Proben hatte sich gelohnt: Mit großer Spielfreude zeigten die Schülerinnen und Schüler dem Publikum, dass ein Kaiser mit seinen Befehlen nicht zu voreilig sein sollte und die Technik nicht immer über die Natur siegt, denn am Ende rettet die chinesische Nachtigall (schön gesungen von Michelle Burau) dem Kaiser das Leben. Langanhaltender Applaus belohnte den Chor und die begleitenden Musiker am Ende ihres Auftrittes.
Die stolzen Eltern konnten danach noch das Theaterfest genießen und ihre Kinder sich ihre wohlverdienten Belohnungen schmecken lassen. Ein großes Dankeschön noch einmal an alle Beteiligten und die Eltern für ihre Unterstützung!!!

Christina Hinzmann-Suckel & Elisabeth Vogels

Den Ton gut angegeben

Die 1. Bläserklasse der Albert- Schweitzer- Schule sagt Danke

 

59b70b93fdba567e4739259b00567b4b.jpgImmer den richtigen Ton zu treffen, ist mit einem neuen Instrument ganz schön schwierig. Diese Aufgabe stellte sich 18 Kindern der Albert-Schweitzer-Schule im Herbst vor 2 Jahren, als die 1. Bläserklasse der Schule  in Kooperation mit der Nienburger Musikschule begann.

Das Besondere an der Bläserklasse ist das Erlernen eines Instruments nicht allein zu Hause, sondern in der Klassengemeinschaft. Alle Instrumente sind neu, keiner hat Vorkenntnisse.

Nach einer 4 wöchigen Ausprobierphase fand sich für jede/n Schüler/Schülerin ein passendes Blasinstrument. Zur Auswahl standen Querflöten, Klarinetten, Saxophone, Trompeten, und jeweils eine Posaune, ein Euphonium und eine Tuba (später kam noch ein Schlagzeug hinzu). Mit großer Begeisterung probten die Bläser der damals 5. Klasse unter der Leitung ihrer Musiklehrerin Frau Elisabeth Vogels. Neben dem praktischen Musikunterricht mit Instrumenten, gab es auch noch Unterricht in kleinen Instrumentengruppen, der von Musikschullehrern abgehalten wurde. Unter der Leitung von Frau Vogels machten unsere Kinder bald tolle Fortschritte, die uns Eltern stolz bei verschiedenen Auftritten präsentiert wurden. Immer wieder ließen die Bläserklassenschüler von sich hören. Ob bei der Eröffnung von Kunstausstellungen im Krankenhaus und im Amtsgericht, beim Altstadtfest oder bei den vielen weiteren Auftritten. Der Höhepunkt war sicherlich das Konzert in der BBS, auf das sich unsere Kinder mit Frau Vogels und Herrn Jörg Benthin bei einer Bläserfreizeit auf dem Bückeberg gemeinsam mit dem Vororchester der Musikschule vorbereitet hatten.

In der ganzen Zeit hatten die Kinder viel Freude am Musizieren. Einen großen Anteil daran trägt definitiv Frau Vogels, die mit sehr viel Geduld und persönlichem Engagement weit mehr als nur „unterrichtet“ hat. Leider ist diese schöne Zeit nun nach 2 Jahren vorbei, die Kinder geben ihre Instrumente zum Ende des Schuljahres wieder ab. Trotz allem werden einige Kinder weiter musizieren; im neuen Schuljahr wird es eine Musik-AG an der ASS geben.

Bleibt uns als Eltern nur noch einmal ein ganz dickes Dankeschön an Frau Vogels zu richten, ohne die diese großartige musikalische Entwicklung unserer Kinder sicherlich nicht möglich gewesen wäre.

Marlies Pulina

 

Standort Friedrichstraße

Albert-Schweitzer-Schule
Friedrichstraße 2
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-760
Telefax: 05021-87-761
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Standort Nordertorstriftweg

Albert-Schweitzer-Schule
Nordertorstriftweg 22
D-31582 Nienburg/Weser
Telefon: 05021-87-860
Telefax: 05021-87-761

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termine