Orientierung für den beruflichen Werdegang

Berufsorientierungsseminar der ASS in Mardorf/135 Schüler erhalten Einblicke in das Berufsleben

10cf01b3b488870ab1c7b637aa8f0079.JPGIn der vergangenen Woche reisten die 135 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs der Albert-Schweitzer-Schule Nienburg für eine Übernachtung in die Jugendherberge Mardorf, um sich dort im Rahmen des traditionellen berufsorientierenden Seminars über verschiedene Berufe und Studiengänge zu informieren.

Hier stellten Referenten ihre Berufe und Werdegänge in 18 Vorträgen vor, aus denen die Schülerinnen und Schüler neun Veranstaltungen auswählen konnten, um mehr über die sie interessierenden Berufe zu erfahren. „Es ist wirklich sehr erfreulich, dass wieder zahlreiche Vertreter aus örtlichen Unternehmen und vor allem viele Ehemalige der ASS bereit waren, ihre Erfahrungen aus dem Berufsalltag an die Zehntklässler weiterzugeben“,  betonte Studienrätin Karolin Timke, die das Seminar organisiert hatte.

Das Berufsorientierungsseminar hat den Schülern die Möglichkeit gegeben, in verschiedene Bereiche, die sie nach ihrem Schulabschluss womöglich in Betracht ziehen, Einblicke zu gewinnen und kann sicherlich vielen Schülern auf dem Weg zur richtigen Berufswahl und dem damit verbundenen Entscheidungsprozess eine große Hilfe sein. Das Seminar schließt sich an ein zweiwöchiges Schulpraktikum an, in dem die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs schon Gelegenheit hatten, direkt in den Alltag verschiedener Berufe hineinschnuppern zu können.

Folgende Berufe/Berufsfelder und Institutionen wurden in Mardorf vorgestellt: Bundeswehr, Polizei, Sparkasse, Bremskerl, Physiotherapie, Jura, Bauingenieur, Handwerk, Ardagh Glas, Ökologische Schutzstation Steinhuder Meer, Helios Kliniken (Medizin), Maschinenbauingenieur, Zeitungsjournalismus bei der Lokalzeitung "Die Harke", Continental, Theologie und Jura. Die ASS bedankt sich ganz herzlich bei allen Referenten und Mitwirkenden, die einen großen Teil dazu beitragen, die seit vielen Jahren durchgeführte Berufsorientierung an der ASS erfolgreich und nah an der Realität des Berufslebens durchzuführen.

Karolin Timke/Inga Bargemann